Die besten Worx Landroid Messer

Was ist bei der Auswahl der Worx Landroid Messer zu beachten? Die Messer an einem Mähroboter sind das Verschleißteil Nummer eins. Sobald der Schnitt nicht mehr einwandfrei ist, sollten die Messer ausgewechselt werden. Wann das der Fall ist, hängt von vielen Faktoren ab und haben wir weiter unten im Text nochmal näher erläutert. Die getesteten Klingen liefen allesamt auf einem Worx Landroid M500. Der zu mähende Rasen ist eben, aber keine Golfrasen. Einfluss auf die Standzeit-Angaben haben in unserem Fall:

  • Rindenmulch
  • kleine Erdhügel von Regenwürmern
  • Laub
  • kleine Äste

Die besten Worx Landroid Messer stellen wir euch hier in unseren Top 3 Empfehlungen vor:

1. iCLEN Wave-Cut Landroid Messer "Gold"

iCLEN liefert mit der Wave-Cut Technologie die besten Messer für unsere Anforderungen. Die Standzeit ist verglichen zu den anderen Messer nach unseren Tests phänomenal. Bedingt durch die Wellenform bleiben die inneren Kanten auch bei Kontakt mit Hindernissen lange scharf. Eine Veränderung am Schnittbild war bei uns erst nach 3-4 Wochen zu erkennen. Verschmutzungen waren aufgrund der Titan-Nitrid Beschichtung kaum wahrzunehmen. Die Messer haben einen beidseitigen Anschliff und passen auf alle Worx Landroid Modelle. In einem Paket sind 15 Klingen und 15 Befestigungsschrauben enthalten. Es gibt die Klingen auch in der “Black-Edition” mit einer Teflonbeschichtung. Diese konnten wir bisher noch nicht testen. Einen detaillierten Test und noch mehr Bilder findet unten auf der Seite.

5/5
4/5
4/5
5/5
Zuletzt aktualisiert am 6. Juli 2022 um 23:08 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

2. Arnold AR4 Landroid Messer

Die Arnold AR4 Messer sind Made in Germany. Die Beschichtung aus Titan-Nitrid führt dazu, dass weniger Grasreste an den Klingen kleben bleiben. Das Material der Klingen ist sehr hart und extrem scharf. Unter der Härte leidet die Standzeit. Kleinste Abbrüche an der Klingenkante führen dazu, dass das Schnittbild schon nach einer Woche nicht mehr ideal aussieht. Die Maße sind für den Einsatz an allen Worx Landroid Modellen geeignet. Das Paket besteht aus 9 Klingen plus 9 Schrauben. Bei einem ebenen Rasen ohne große Störfaktoren könnten das die idealen Klingen sein.

2/5
5/5
4/5
2/5
Zuletzt aktualisiert am 6. Juli 2022 um 23:08 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

3. WORX WA0190 Landroid Messer

Die originalen Ersatzmesser von WORX kommen in einem Set bestehend aus 12 Klingen und 12 Schrauben. Außerdem haben die Messer einen beidseitigen Anschliff und bestehen aus rostfreien Material. Eine besondere Beschichtung gibt es nicht. Die Messer passen auf alle Worx Landroid Modelle.

3.5/5
3/5
2/5
3/5
Zuletzt aktualisiert am 6. Juli 2022 um 23:08 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Testbericht zu den iClen Wellenschliff-Klingen am Worx Landroid

Die iClen Wellenschliff-Klingen in Gold wurden von uns auf einem Worx Landroid M500 getestet. Während des Testzeitraums von etwa einem halben Jahr gab es unterschiedliche Wetterbedingungen. Der Rasen ist in einem gepflegten Zustand und mit vielen unterschiedlichen Grassorten. Sowohl Mähsteine als auch direkte Übergänge zu Beeten mit Rindenmulch fassen den Rasen ein.

Die Messer boten insgesamt eine sehr gute Performance. Der Schnitt war sehr sauber und nach 3 Wochen im Einsatz konnten keine nennenswerten Beschädigungen an den Klingen gefunden werden. Obwohl der Rasen nicht immer eben und der Kontakt zum Boden, kleinen  Steinen und Rindenmulch unvermeidlich ist. Die Beschichtung hält ihr Versprechen und nur wenig Schmutz lagert sich an den Messern ab. Insgesamt können wir die Klingen uneingeschränkt weiterempfehlen.

Dadurch, dass die Klingen nur eine Fase in eine Richtung haben, kommt die Frage nach dem korrekten Einbau auf. Wir haben uns für eine Montage mit der Fase nach oben entschieden. Da unserer Meinung nach der geschnittene Rasen dadurch eher nach oben wegfliegt. Einen merklichen Unterschied konnten wir aber nicht feststellen oder bestätigen.

Offen ist noch ein Test der Blackline Edition. Diese verspricht eine noch bessere Beständigkeit gegenüber Verschmutzungen und Anhaftungen. Sobald wir diese getestet haben, werden wir hier ebenfalls einen Bericht veröffentlichen.

Wissenswertes zum Thema Worx Landroid Messer

Die Messer sind ein Kernelement eines jeden Mähroboters. Sie sind der direkte Kontakt zwischen dem Mäher und dem Rasen. Ohne die scharfen Klingen würde der Mähroboter nicht mehr arbeiten können. Daher sollten die Messer regelmäßig gewechselt und erneuert werden.

Die Worx Landroid Mähroboter haben auf den aktuellen Modellen drei Messer montiert. Diese sind an dem sogenannten Mähteller mit einer Schraube fixiert und können sich frei um ihre Achse drehen. Der Landroid wechselt bei jedem Start die Drehrichtung, daher müssen die Messer beidseitig angeschliffen sein. Es empfiehlt sich die Messer immer in einem Set, also alle drei Klingen, zu wechseln.

Welche Arten von Messern für den Landroid gibt es?

Die gängigen Klingen für den Landroid haben eine rechteckige Form und sind beidseitig angeschliffen. Der Anschliff wird mal mit einer, mal mit zwei Phasen ausgeführt. Teilweise sind die Messer auch mit zwei Bohrungen ausgestattet, sodass die Anbaurichtung nochmal getauscht werden kann. Als Material wird überwiegend Stahl eingesetzt, wobei es hier je nach Hersteller unterschiedliche Härtegrade gibt. Beschichtungen gibt es in unterschiedlichen Farben und Arten. Sie alle suggerieren eine höhere Standzeit. Besondere Klingen für den Landroid sind die sogenannten Wellenschliff-Klingen. Diese bieten aufgrund ihrer Form eine längere Standzeit. Um die Standardlänge der Messer zu erweitern, kann auch auf Messer für den Bosch Indego zurückgegriffen werden. Dafür sind aber Anpassungen am Messerteller und/oder Messerschutz notwendig. 

Wie oft sollten die Messerklingen des Landroids gewechselt werden?

Einen festen Zeitplan für den Messerwechsel gibt es nicht. Die Standzeit hängt sehr stark von den gegebenen Rasenverhältnissen ab. Viele Erdhügel, Äste oder Rindenmulch verringern die Standzeit erheblich und führen dazu, dass die Klingen alle 2-4 Wochen getauscht werden können.

Ein festes Indiz für einen erforderlichen Wechsel gibt der Rasen selber. Sobald die Grashalme ausfransen und ein unschöner weißer Film sich über die Rasenfläche erstreckt, sollte spätestens ein Wechsel erfolgen. Dabei sollte beachtet werden, dass einige Grasarten aufgrund ihrer Statur empfindlicher sind als andere und daher schneller ausfransen. Daher ist ein Vergleich der Standzeiten nicht immer so einfach möglich.

Was muss beim Kauf von nicht originalen Klingen gegenüber einem Worx Landroid Messer beachtet werden?

Einfach gesagt, die Messerklingen müssen passen. Dabei gibt es ein paar Kriterien die beachtet werden sollten. Der Bohrungsdurchmesser muss passen. Ist dieser zu klein, können die Messer nicht befestigt werden oder sie haben zu wenig Spiel und drehen sich nicht. Ist der Durchmesser zu groß, kann es ebenfalls dazu führen, dass die Messer nicht befestigt werden können. Außerdem haben die Klingen dann zu wenig halt und eiern umher. Die Dicke der Messer hat ebenfalls Auswirkung auf die Befestigung. Da die Klingen nicht mit der Befestigungsschraube geklemmt werden, sondern nur gegen den Verlust gesichert werden, haben dünnere Klingen viel mehr Spiel und werden nicht sauber geführt. Der letzte Punkt ist die Länge der Mähroboter-Messer. Diese darf ein gewisses Maß nicht überschreiten, denn sonst kollidieren die Messer mit anderen Anbauteilen des Mähroboters.

Wie findet der Messerwechsel statt?

Für den Wechsel der Messer muss der Mähroboter zunächst ausgeschaltet werden. Zusätzlich sollte der Akku entfernt werden. Dann den Landroid vorsichtig auf den Rücken legen. Hierfür sollte unter dem Mähroboter eine weiche Unterlage gelegt werden. Nun kann mit dem Wechsel der Messer begonnen werden. Als Werkzeug wird lediglich ein Kreuzschlitz-Schraubendreher benötigt. Empfehlenswert ist aber auch eine kleine Bürste und ein kleiner Schraubendreher zum Reinigen der Schraubenköpfe und des Messertellers. Eine feste Kruste auf den Bauteilen ist keine Seltenheit. Außerdem sollten schnittfeste Handschuhe getragen werden. Gerade die neuen Klingen sind extrem scharf. Um einen besseren Zugang zu den Messern zu haben, kann zusätzlich noch der Messerschutz demontiert werden.

Ist alles erreichbar, werden nach und nach die drei Klingen getauscht und mit einer neuen Schraube fixiert. Vorm Anziehen der Schrauben sollte das Gewinde gereinigt und mit einem Tropfen Öl versorgt werden. Dies hilft sehr beim nächsten Klingenwechsel. Die Schrauben nicht zu fest anziehen (Handfest reicht). Abschließend kontrollieren, ob die Messer sich frei um ihre eigene Achse drehen können. Danach den Landroid wieder aktivieren und sich daran erfreuen wie leise und präzise neue Messer schneiden.